Servicetelefon+49 3744 19449

Tourismus- und Verkehrszentrale

Erlebnisregion

Schnellauskunft

EgroNet-Mitgliederversammlung

25. November 2015

Neues EgroNet-Ticket macht Nahverkehr noch attraktiver – 12. Mitgliederversammlung des EgroNet-Kooperationsverbundes zieht positive Bilanz – Rolf Keil zum Vorsitzenden gewählt

Mit einem neuen EgroNet-Ticket können Reisende ab 13. Dezember die öffentlichen Nahverkehrsmittel im Vierländereck Tschechien, Bayern, Thüringen und Sachsen nutzen. Das hat die 12. Mitgliederversammlung des länderverbindenden Kooperationsverbundes am Montag (23.11.2015) in der Max-Reger-Halle in Weiden i. d. Oberpfalz  beschlossen. Rolf Keil, Landrat des Vogtlandkreises und Vorsitzender des Zweckverbandes Öffentlicher Personennahverkehr Vogtland, wurde als neuer EgroNet-Vorsitzender gewählt.

Die 15 Mitglieder konnten eine außerordentlich positive Bilanz ziehen. „Das länderübergreifende Verkehrssystem EgroNet ist im Jahr 2014 von den Fahrgästen besser angenommen worden als jemals zuvor“, fasste Michal Pospisil, stellvertretender Vorsitzender des EgroNet-Kooperationsverbundes zusammen. Im Jahr 2014 wurden in Deutschland 29.898 und in Tschechien 24.035 EgroNet Tickets verkauft, also insgesamt 53.933 und damit 5.722 Stück mehr als im Vorjahr. Die Steigerungsraten der verkauften Tickets lagen auf deutscher Seite bei 13,5 Prozent und auf tschechischer Seite bei 10 Prozent. Es ist davon auszugehen, dass der Verkaufserfolg insbesondere auf das intensive Marketing zurückzuführen ist. Als wichtiges Vertriebsinstrument aller Produkte rund um den Nahverkehr haben sich die regionalen und überregionalen Präsentationen erwiesen. Auf Messen, Ausstellungen sowie zu kulturellen Höhepunkten im gesamten Gebiet des Kooperationsverbundes EgroNet ist das Infomobil mit kompetenten Mitarbeitern präsent, um den Bekanntheitsgrad des EgroNet kontinuierlich weiter zu erhöhen.

In den Gesprächen mit Kunden und Partnern wurde auch der Wunsch nach einem EgroNet-Ticket deutlich, das stärker den Interessen von Kleingruppen und Familien entspricht. Dem entsprechend wurde in der Arbeitsgemeinschaft Tarif ein neues EgroNet-Ticket entwickelt, das mit dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember gültig ist.

Die markanten Neuheiten sind:

  • bis maximal 5 Reisende können mit einem Ticket Zug, Bus und Straßenbahn im EgroNet-Gebiet nutzen;
  • das Ticket für eine Person kostet 18 Euro bzw. 200 Kronen.

Der Preis für eine Person verteuert sich damit zwar um 2 Euro bzw. 50 Kronen, aber dafür bezahlt jede weitere Person (bis maximal 5 Reisende) lediglich 5 Euro bzw. 100 Kronen zu;

  • das neue EgroNet-Ticket berechtigt zur Mitnahme von 3 Kindern zwischen sechs und 14 Jahren
  • Tickets gelten ohne zeitliche Einschränkung rund um die Uhr
  • pro Reisendem kann ein Fahrrad kostenlos mitgenommen werden.

In den zurückliegenden Monaten gab es zahlreiche Höhepunkte. Herausragend waren die Aktivitäten am 19. September 2015 rund um Eger: 150 Jahre Eisenbahnstrecken von Cheb nach Waldsassen, von Cheb nach Hof und von Cheb nach Reichenbach sowie von Neumark/ Vogtl. nach Greiz konnten verbunden werden mit 15 Jahre EgroNet und 15 Jahre Brücke Klingenthal. Damals im Jahre 2000 schaute die Welt bei der EXPO 2000 in Hannover auch auf das damals einmalige grenzüberschreitende Verkehrssystem. Heute arbeiten 15 Landkreise, kreisfreie Städte und Verkehrsverbünde zwischen Karlovy Vary (Karlsbad), Bayreuth, Kulmbach, Hof, Greiz, Zwickau und Plauen im EgroNet zusammen. 58 Verkehrsunternehmen erbringen auf 693 Verkehrslinien Leistungen. Wie in all den Jahren seines Bestehens wird das EgroNet auch künftig weiter entwickelt und bietet damit immer bessere Reiseangebote. Die Streckeninbetriebnahme zwischen Selb und Aš Ende 2015 stellt einen neuen Meilenstein für das EgroNet dar. Die erfolgreiche Vergabe der Leistungen auf der Sachsen-Franken-Magistrale zwischen Hof und Dresden in 2015 an Transdev wird die Attraktivität des Reisens auf Schienen ab Juni 2016 verbessern. Die dann nutzbaren Verbindungen sind ebenso wie alle anderen Angebote im EgroNet-Fahrplan enthalten, dessen neue, kostenlose Ausgabe derzeit vorbereitet wird.

Wie in den Jahren zuvor wurde die Mitgliederversammlung verbunden mit einem Forum. Nahverkehrsexperten beleuchteten Entscheidungen in der Verkehrsmittelwahl.

» mehr Informationen zu den neuen Preisen des EgroNet-Tickets

zurück zur Übersicht