Servicetelefon+49 3744 19449

Tourismus- und Verkehrszentrale

Erlebnisregion

Schnellauskunft

EgroNet-Bahnfahrplan

7. Dezember 2015

Der neue EgroNet-Bahnfahrplan ist ab sofort erhältlich. Er gilt für das Fahrplanjahr vom 13. Dezember 2015 bis 10. Dezember 2016. In dem blauen Büchlein sind knapp 40 Bahnlinien zusammengefasst, die von Reisenden in der EgroNet-Region genutzt werden können. Das länderverbindende Nahverkehrssystem EgroNet erstreckt sich über 15.000 Quadratkilometer im Vierländereck Tschechien, Bayern, Thüringen und Sachsen. Mit dem Fahrplanwechsel gibt es einige Änderungen. Die EgroNet-Geschäftsstelle bittet alle Reisenden, sich darauf einzustellen.

Die wichtigste Änderung betrifft die Reaktivierung der Bahnlinie Selb – Asch. Diese wird ab dem 13. Dezember 2015 als Kooperationsprojekt der Oberpfalzbahn (Die Länderbahn) mit der České dráhy (CD) gefahren. Es wird ein durchgehender Zwei-Stunden-Takt  auf der Verbindung Hof – Eger (Cheb), umsteigefrei weiter über Schirnding nach Marktredwitz, angeboten.

Eine weitere Anpassung gibt es auf den Linien VL 1 und VL 5. Zum 13. Dezember 2015 wird die Linie VL 5 Mehltheuer – Plauen – Falkenstein via Kraslice bis Sokolov verlängert. Damit entsteht eine durchgehende zweistündliche Verbindung zwischen Mehltheuer – Falkenstein – Kraslice – Sokolov. Auf der Linie VL 1 Zwickau Zentrum – Falkenstein – Kraslice bleibt zwischen Zwickau Zentrum und Falkenstein alles unverändert, die Züge fahren im Einstundentakt. Im Abschnitt Falkenstein – Kraslice verkehrt die Linie VL 1 nur noch zweistündlich (Stunde 1), in Kraslice besteht Anschluss zu den Zügen des tschechischen Bahnunternehmens GWTrain von und nach Sokolov. In der anderen Stunde (Stunde 2) verkehrt im Abschnitt Falkenstein – Kraslice die Linie VL 5. In Falkenstein bestehen zwischen beiden Linien Umstiegsmöglichkeiten. In Mehltheuer besteht Anschluss zu den Zügen der Erfurter Bahn nach Gera bzw. Hof, die Züge halten zusätzlich in Schönberg.

Das Fahrplankonzept auf der Linie VL 4 wird per 13. Dezember zur VL 2 Zwickau  Zentrum – Plauen – Cheb angepasst. Das bedeutet eine sogenannte Drehung des gesamten Fahrplankonzeptes um 60 Minuten später. Täglich fahren 14 durchgehende Züge von Gera nach Weischlitz mit Anschluss zur Linie VL 2 von und nach Bad Brambach – Cheb. Zusätzlich fahren montags bis freitags 12 Züge zwischen Gera – Plauen – Adorf mit Umstieg in Elsterberg. Weitere Änderungen betreffen die Linien KBS 546 Hof – Gera (– Leipzig), KBS 860 Nürnberg – Bayreuth – Hof / – Cheb, KBS 862 Weidenberg – Bayreuth und KBS 867/860 Bayreuth – Weiden / – Hof.

Wichtig ist für Fahrgäste auch, dass ab Fahrplanwechsel am 13. Dezember das neue EgroNet-Ticket gilt. Mit diesem können bis maximal 5 Reisende einen Tag lang Zug, Bus und Straßenbahn im EgroNet-Gebiet fahren. Es kostet für eine Person 18 Euro bzw. 200 Kronen, jede weitere Person (bis maximal 5 Reisende) bezahlt lediglich 5 Euro bzw. 100 Kronen zu.

Der neue EgroNet-Bahnfahrplan erscheint in einer Auflage von 23.000 Exemplaren. Er ist kostenlos erhältlich in zahlreichen Reisebüros und Ticket-Verkaufsstellen in der EgroNet-Region sowie hier im Internet bestellbar.

 

zurück zur Übersicht